Sri Lanka – Perle des Indischen Ozeans

Als zu Maria Lichtmess die Tage bei uns schon wieder länger wurden ist für uns auch die Zeit für eine Reise gekommen. Mit meinem Sohn Lukas sind wir also nach Sri Lanka aufgebrochen. Er bereiste dieses traumhafte Land bereits und hat mir so meine erste größere Reise bereits im Voraus wahrlich schmackhaft gemacht.

Sri Lanka

Also machten wir uns zeitig auf den Weg Richtung Venedig um von dort mit den Emirates über Dubai in Sri Lanka’s de-facto Hauptstadt Colombo zu fliegen.

Ca. 14 Stunden später endlich angekommen machten wir uns auch gleich – mit dem Tuk Tuk – auf ins 40 Kilometer entfernte Negombo an der Westküste. Nach einer solchen Anreise freut man sich dann, wenn man den restlichen Tag einfach gemütlich – im Hotel mit direkter Strandlage – ausklingen lassen kann.
Nach der ersten Nacht auf Sri Lanka ging es nach einem ausgiebigen und eindrucksvollen Frühstücksbuffet auch gleich los. Wir mieteten uns für diesen Tag ein Taxi und ab gings in Landesinnere zum rund 100 Kilometer entfernten Sigiriya Felsen.

Sri Lanka

Sigiriya Felsen

Schon alleine die Hinfahrt auf der – sagen wir mal teilweise recht anspruchsvollen Straße – durch den Dschungel, vorbei an Reisfeldern und üppig-grüner Landschaft hatte seinen eigenen Charme. Die ärmlichen Behausungen der Landbevölkerung entlang der Straße zeigen dann auch die andere Seite dieses wunderschönen Landes.

Am Nachmittag sind wir dann schließlich am Fuße des Sigiriya Felsen angekommen. Der rund 200 Meter hohe Felsblock – einst eine antike Festung und Palastanlage – ragt unverkennbar über die Landschaft. Der Aufstieg über zum Teil steilen Treppen lässt einen schließlich die eindrucksvolle Aussicht über das grün bedeckte Land genießen.

Sri Lanka

Die Nacht verbrachten wir im weiter nördlich gelegenen Dambulla – unserem nächsten Ziel.

Dambulla ist vor allem für seinen nahe gelegenen Höhlenkomplex bekannt. Hier befindet sich der größte und am besten erhaltene buddhistische Höhlentempel Sri Lankas. ‚Der goldene Tempel von Dambulla‘ zählt mit seinen rund 80 Höhlentempeln seit 1991 zum UNESCO – Weltkulturerbe. Und das bestimmt nicht ohne Grund.

Nachdem wir die Anlage besichtigt und auf uns einwirken haben lassen sind wir mit dem öffentlichen Bus ins etwa 2 Stunden weiter südlich gelegene Kandy gefahren. Was dieser Autobusfahrt an Komfort gefehlt hat machte die abenteuerliche Fahrweise des Fahrers und die – im wahrsten Sinne des Wortes – mitreisende, gackernde Hühnerschar wieder wett.

Sri Lanka

Am Nachmittag schlenderten wir noch durch den großen Markt von Kandy und kamen am Abend in einer kleinen, netten Pension unter.

Unsere nächste Etappe führte uns vorbei an zahllosen, tief grünen Teeplantagen ins zentrale Hochland Sri Lankas zum Fuße des ‚Adam’s Peak‘, den Schmetterlingsberg. Der rund 2200 Meter hohe ‚heilige‘ Berg gilt gleichzeitig als Pilgerstätte für Buddhisten, Hindus, Muslime und Christen. Leider mussten wir den drei-stündigen Aufstieg bei Regenwetter antreten.

Weiter gings dann mit dem Zug ins kleine Bergdorf Ella, vor allem ein Ausgangspunkt vieler Wanderungen. Die Abfahrt verzögerte sich sich jedoch leicht, da anscheinend unser Zug irgendwo entgleiste… Nach längerem Warten ging es jedoch schließlich durch die Hochebene der Hoton Plains Richtung Ella. Wir zumindest sind heil angekommen.

Sri Lanka

Nachdem wir die Nacht in Ella verbrachten machten wir uns am nächsten Tag auch schon wieder auf nach Tangalle. Direkt am Meer – in kleinen, einfachen Holzhütten – genießen wir einfach eine Weile das Wellenreiten und das rund-um-die-Uhr Meeresrauschen am Strand.

Der letzte Stopp unserer Sri Lanka Reise brachte uns nach UTMT (Underneath The Mango Tree). Ein schmuckes, kleines Ayurveda Hotel, welches Lukas‘ Mutter mit ihrem Ehemann betreibt.

Sri Lanka

Dort genossen wir die Annehmlichkeiten des Hotels, ließen es uns mit Schwimmen im Infinitiy Pool und im Indischen Ozean gut gehen und verweilten dort 5 Tage bis wir mit vielen eindrucksvollen Erinnerungen im Gepäck wieder die Heimreise antraten.

Wir freuen uns über Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s